Telefon: +49 (0)89 901 087–0

Corporate Blogs und Storytelling

Storytelling in Corporate Blogs

Die klassische Unternehmenskommunikation hat ihre Grenzen. Um die Zielgruppe und potenzielle Kunden dort abzuholen, wo sie sich am wohlsten fühlen – nämlich in ihrem Alltag – eignen sich Corporate Blogs oft besser. Aber wie kann man in Blogs Geschichten erzählen, die im Marketing oder in der PR keinen Platz haben?

Corporate_Blogs Indem man sich einfach mal hinsetzt und überlegt, welche Geschichten die Kunden mit dem eigenen Produkt erleben.

Menschen erkennen Werbung

Wenn wir Werbung oder andere Marketingbotschaften sehen, schalten wir den Ton leiser – oder gleich ab. Wir blättern um, klicken weiter und wollen nicht belästigt werden. Denn Werbung hat nichts mit uns zu tun. Wir spüren intuitiv, dass uns jemand etwas verkaufen will. Und sind uns deshalb nicht sicher, ob er ehrlich ist, wenn er ellenlang die Produktvorteile aufzählt. Viel lieber hören wir von Freunden, was sie uns empfehlen und womit sie gute Erfahrungen gemacht haben. Genau da will jede Marke sein: im Empfehlungsmarketing, wo Menschen miteinander sprechen. Und genau das können gute Corporate Blogs leisten.

Menschen lieben echte Geschichten

Eine Broschüre ist eine Broschüre. Wenn ein Parketthersteller mit Hilfe von Bildern zeigt, wie wohl sich die Familie in ihrem Haus mit dem tollen neuen Holzboden fühlt, ist das keine Geschichte. Auch nicht, wenn neben der Longcopy „authentische“ O-Töne einfließen, wie z.B. „Seit wir das Parkett xy gelegt haben, strahlt unser Zuhause eine ganz andere Behaglichkeit aus.“

Corporate Blogs können da mehr. Zum Beispiel in einer Fotoreportage zeigen, wie eine Familie zu ihrem neuen Parkett kommt. Einfach mal begleiten, wie so ein Entscheidungsprozess aussieht. Warum will die Familie jetzt einen neuen Fußboden? Wie viel darf er kosten? Warum bringt der Besuch im Baumarkt mehr Verwirrung als Lösungen? Wie verläuft der Besuch beim Fachhändler? Was hat die Familie durch die Beratung gelernt? Das Ganze unterstützt durch echte Fotos ohne den künstlichen „Charme“ von Stock-Material – und schon hat der Leser einen Anker, der in seinem Alltag gründet.

Oder wie wäre es mal ein paar witzige, 5-Sekunden-lange Vine Videos zu verbloggen? Thema: Was ist auf Parkett total unkompliziert, auf Teppich aber unmöglich? Vom Sockenrutschwettbewerb der Kinder über ein Kleinkind, was mit dem nackten Fuß auf eine Erdbeere tritt bis hin zum Welpen, der mit schuldbewussten Hundeblick auf den Boden pieselt? Vielleicht kann man dazu ja auch mal die Leser befragen: denn sicher kommen die noch auf ganz andere und viel bessere Ideen. Und erzählen, dass das neue Parkett spitze ist – aber sie manchmal das Frühwarnsystem vermissen, dass der alte Dielenboden hergab. Denn der knarrte, wenn die Kleinkinder nachts den Weg ins elterliche Schlafzimmer suchten.

Menschen wollen nicht von kalten Produktvorteilen lesen, sondern darüber, wie Menschen mit Produkten leben. Das macht eine Marke authentisch und lebendig – und das geht eben auf Corporate Blogs viel leichter.

Letzte Artikel

Downloads

Kontakt

Wal­ter­me­dia

Tele­fon: +49 (0)89 901 087–0

E-Mail: info@waltermedia.de

Newsletter

Hier Masterclass Newsletter abonnieren