Telefon: +49 (0)89 901 087–0

Ein neues Leben mit der Heldenreise

Storytelling ist mehr, als nur Geschichten zu erzählen.

Ich habe schon so viele Storytelling Seminare gegeben, dass es mir manchmal schwer fällt, mich an einzelne Workshops oder Teilnehmer zu erinnern. Aber es gibt auch immer wieder Ereignisse und Personen, die hervorstechen und die mich persönlich berühren. Menschen, die ihr Leben nach einem Seminar grundlegend verändern und etwas ganz Neues beginnen.

Dominik Hoffmann

Als Dominik mich zwei Jahre nach unserem Seminar anrief und sagte, dass er mich nochmal treffen wolle, klappte das nicht direkt. Viel zu tun, andere Sachen hatten Priorität. Aber das Schicksal ließ nicht locker und so gaben wir uns wenige Monate später zufällig bei der Kaffeerösterei Dinzler an der A9 die Klinke in die Hand. Dominik auf dem Weg nach Wien, ich auf dem Rückweg nach München. Und schon hatten wir ein Date – ein paar Wochen später.

Im Vorfeld des Wiedersehens mit Dominik erinnerte ich mich nochmal, wie wir uns kennengelernt hatten. Wie ich nach einer passenden Location für die Storytelling-Reihe des TV Senders Ausschau gehalten hatte, an der damals auch Dominik teilnahm. Mein Ziel war es damals, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wirklich etwas ganz Besonderes und Unvergessliches mitzugeben. Deshalb suchte ich eine Location mit Aura und echten Geschichten – von denen ich mich persönlich überzeugen wollte.

Mit der Assistentin des Geschäftsführers fuhr ich geeignete Orte in und um München ab. Nach hunderten von Kilometern und über zehn Besuchen blieben wir schon etwas erschöpft an einem ungewöhnlichen und merkwürdigen Setting hängen, das uns beide aber aus dem Bauch heraus ansprach.

Dieses 250 Jahre alte Bauernhaus (http://www.bauernhaus-sonnenhausen.de) mit seiner Ruhe, Echtheit und Abgeschiedenheit hatte das Potenzial, den passenden emotionalen Rahmen für unsere Seminare abzugeben. Den, der den oft gestressten und zynischen Journalisten, Werbe- und Salesmanagern eine neue Orientierung ermöglichen konnte.

Wir würden nicht nur in diesem Haus übernachten, wir würden auch zusammen Gemüse ernten und unser Essen selbst zubereiten.

Wu?rste machen

Dabei würde uns eine faszinierende Biogärtnerin begleiten, die – da war ich mir sicher – die weit über 200 Teilnehmer mit ihrer Arbeit begeistern und faszinieren würde. Ich wollte die Großstädter berühren, bewegen und zum Innehalten bringen. Das würde neue Bodenhaftung und Echtheit in ihr Storytelling bringen. Eine Erdung, wie sie gutes Erzählen zwingend braucht.

Ernten

Ich wollte, dass die Teilnehmer sich schon bei der Anreise entspannen – und so war es dann auch. Fast jeder trat in das alte Haus und sagte: „Hier würde ich gern leben.“

Bauernhaus Gut Sonnenhausen

Ob das auch am Motto des Hauses lag, dass dem Kaminzimmer eine besondere Note gab?

Schmetterlinge

All das ging mir durch den Kopf auf dem Weg zu meinem Wiedersehen mit Dominik.  Ich war gespannt,  wie unser gemeinsames Seminar sein Leben verändert hatte. Bescheiden und höflich erzählte er mir, was unser zweitägiger Workshop damals mit ihm und den anderen Teilnehmern gemacht hatte. Er hatte alles noch genau vor Augen.

„Für mich war das eine Art Aufwachen. Dabei war mir damals gar nicht klar, wie gebremst ich mich eigentlich in meinem Leben fühlte. Storytelling und die Heldenreise haben mich direkt gepackt.“

Beim Reflektieren von Stories aber auch bei den Gesprächen mit den Kollegen bis in die Nacht im offenen Schäferzelt und am Lagerfeuer überdachte er alles, was ihm wichtig war.

Schafzelt

Seine Arbeit, sein Privatleben, wie er alles lebte und anging.  Wieder zuhause spürte er, dass er dringend etwas ändern musste.

Schon immer war sein Vater ein großes Vorbild für ihn gewesen, eine Person die er bewunderte und liebte. Ihm nacheifernd machte er nun neben seinem Beruf noch einen MBA in Berlin und begann, Ideen zu entwickeln und zu pitchen. Kurz vor unserem Treffen gewann er seinen ersten Startup Wettbewerb.

Dominik öffnete sein iPad und sagte: „Vielleicht magst Du Dir das Pitchdeck mal anschauen?“ Und als er mir seine Idee zeigte, war ich von seinem Konzept ehrlich begeistert.

Auch wenn ich mich schon seit mehr als 30 Jahren mit Storytelling und der Heldenreise beschäftige: In solchen Momenten bin ich immer wieder berührt davon, wie wirksam diese Methoden sind, um die eigene Position, die eigenen Rollen, Ziele und Werte zu überprüfen.

Ich fragte Dominik noch: „Was sind denn Deine Werte, die Dir wichtig sind?“ Er dachte kurz nach und antwortete mir drei Dinge: „Gewissenhaftigkeit bedeutet mir viel“. Dann: „Ich glaube, daran, dass ich erreichen kann, was ich mir wünsche.“ Und “Ich bin verletzlich. Das  ist eine Schwäche von mir. Aber heute weiß ich: Das ist auch eine Stärke.“

 

 

 

Letzte Artikel

Downloads

Kontakt

Wal­ter­me­dia

Tele­fon: +49 (0)89 901 087–0

E-Mail: info@waltermedia.de

Newsletter

Hier Masterclass Newsletter abonnieren